mE-Jugend: Niederlage trotz starker 2. Halbzeit

HSG Refrath/Hand mE : MTV Köln mE 20:11 (8:3)

Nach zweiwöchiger Herbstpause hieß es für die MTV Kids am vergangenen Sonntag endlich wieder Handball spielen. Diesmal wurden sie vom Gastgeber Refrath/Hand empfangen. Pünktlich um 9:30 Uhr ging es los und obwohl durch die Zeitverschiebung eine Stunde mehr Schlaf zur Verfügung stand, schienen nicht alle Jungs bei Anpfiff vollends wach zu sein. Relativ schnell lag der MTV gegen die im Schnitt 1 Jahr älteren Refrather mit 0:5 hinten, so dass eine frühe Auszeit her musste, um die Jungs ganz wach zu rütteln. Doch auch nach der Auszeit lies das erste Tor noch eine ganze Weile auf sich warten. Dafür stieg die Bereitschaft in der Verteidigung und die Kids konnten sich den ein oder anderen Ballgewinn erkämpfen und somit den Refrathern das Tore Werfen deutlich schwerer machen. Trotzdem blieb der frühe Rückstand bis zur Halbzeitpause erhalten und man trennte sich zur Pause mit einem 8:3 für Refrath.

Die zweite Halbzeit ging mit einem offenen Schlagabtausch weiter. Durch die starke Schiedsrichterleistung des Gespanns kam es zu häufigen Ballwechseln und beide Mannschaften mussten schnell zwischen Angriff und Abwehr wechseln. Die etwas agileren Refrather konnten die auf dem Spielfeld herrschende Verwirrung für sich nutzen und bauten zunächst den Vorsprung weiter aus. Nach kurzer Zeit waren aber auch die MTV Kids wieder voll dabei und hielten gut dagegen. In der Deckung wurde konsequenter verteidigt und im Angriff sahen die Jungs die Lücken in der Abwehr des Gegners und kamen so immer häufiger zum Torerfolg. Das führte dazu, dass man immer wieder auf vier Tore heran kam und die Chance sah das Spiel vielleicht doch noch für sich entscheiden zu können.

Durch die Aufholjagd beflügelt, nahmen die MTV Kids nochmal ihre letzten Kräfte zusammen und erzielten so durch gutes Zusammenspiel schöne Tore, jedoch reichte die Energie leider nicht bis zum Ende des Spiels und somit gewann die starke HSG Refrath/Hand das Spiel verdient mit 20:11