mE-Jugend: Spielbericht HSV Bocklemünd gegen MTV Köln 7:8 (2:5)

Am heutigen Spieltag stand für die MTV Kids wieder ein Auswärtsspiel an. Gastgeber war der HSV Bocklemünd, der in seinem ersten Punktspiel den Leichlinger TV mit 21:3 überraschend hoch geschlagen hat. Der MTV stellte sich dementsprechend mit der kompletten Truppe auf ein schweres Spiel ein. Nach der Ankunft beim Gastgeber stellte sich jedoch heraus, dass der HSV aufgrund einer Geburtstagsfeier in der eigenen Mannschaft an großem Spielerschwund litt. Dank der starken Überredungskünste des Trainerteams schaffte es der Gastgeber jedoch noch spielfähig an zu treten und lief mit neu formierter Truppe unter dem kürzlich geänderten Namen „SG Mülheim-Bocklemünd“ auf. Da die Spieler sich untereinander sehr gut kannten entstand ein heiß umkämpftes aber freundschaftliches Spiel. Beide Mannschaften warfen ihr ganzes Können in die Waagschale aber ein gutes Verteidigungsspiel und gute Torhüterleistungen auf beiden Seiten verhinderten zunächst mehr. Erst im Verlauf der ersten Halbzeit schafften es die MTV Kids sich ab zu setzen und mit einer 5:2 Führung in die Halbzeitpause zu gehen

Kurz nach dem Seitenwechsel stellte sich beim MTV wieder die allgemeine Müdigkeit und Unkonzentriertheit ein, die die deutlich wachere SG geschickt auszunutzen wusste. Mit ein paar schnellen Angriffen begannen sie die Aufholjagd und gingen zeitweise in Führung. Das Spiel war nun wieder offen und beide Mannschaften kämpften um den entscheidenden Zähler. Nach eigener Auszeit rappelten die Jungs sich noch einmal auf und verteidigten nun deutlich besser. Bis kurz vor Schluss konnte keine der beiden Mannschaften etwas an dem hochverdienten 7:7 ändern aber in der letzten Sekunde entstand ein schier unglaubliches Tor, von dem nur der Handballgott weiß wie es zustande kam, das den MTV Kids den Sieg schenkte.