Schwere Auswärtsaufgabe in Frechen

Unsere Zweite zieht es am Samstag nach Frechen, wo um 19:00 angeworfen wird. Mit dem HSV Frechen sind in dieser Saison ausschließlich positive Erfahrungen zu verzeichnen, konnte man gegen die Mannen von Trainer Rösgen den ersten Saisonsieg einfahren. In früheren Jahren war das nicht immer so. Die Frechener haben sich in den letzten Spielen kontinuierlich von den Abstiegsrängen entfernt und überraschten mit einem überzeugenden Sieg gegen den TK Nippes. Diesen Aufwärtsschwung möchte man am Samstag bremsen um die intern gesetzten Ziele zu festigen und erreichen.

Dazu gilt es konzentriert zu spielen und wilde Aktionen oder Lustwürfe abzustellen. In der Abwehr muss nicht nur auf Zadraschill und Mrugas geachtet werden, sondern auch insbesondere auf die Achse Grings-Schleining, die uns im Hinspiel große Probleme bereitet hat.
Dunker und Lipka haben einen breiten Kader zur Verfügung, lediglich Kreisläufer Becker fällt erneut mit Mittelhandbruch aus. Ob Spieler bei der abstiegsbedrohten Dritten aushelfen, wird sich noch zeigen.
Die kurze Fahrt nach Frechen findet leider ohne Bus statt, dafür freut sich die Zweite umso mehr über jeden Fan der unser Spiel besucht