Stop! Hammer Time!

“4 Trainer in 5 Jahren!”, so könnte sich das verschwenderische Fazit der Verbandsligamannschaft des MTV am Ende der kommenden Saison anhören. Allein vom Zahlenwerk liest sich diese Statistik sicherlich nicht besonders toll, doch sind die Gründe für die Trainerwechsel allesamt nachvollziehbar und stets von langer Hand geplant gewesen. Schöner noch: die 2. Herren hat sich seit dem Verbandsligaaufstieg unter Mattias Dunker und Matthias Lipka vor 5 Jahren zur erfolgreichsten Mannschaft der MTV Senioren gemausert. So auch in dieser Spielzeit, in der die Mannschaft von Henning Ten Brink und Timo Hammer bereits 2 Spieltag vor Ende der Hinrunde als Teilnehmer der Meisterrunde feststeht.

Henning Ten Brink zieht weg aus Köln

Die folgenden 7 Spiele werden gleichzeitig auch die letzten von Henning Ten Brink sein, den es erst zu Saisonbeginn nach Mülheim zog. “Die Mannschaft ist klasse und das Vereinsumfeld macht riesig Spaß, jedoch werde ich mich mit meiner Familie geografisch verändern”, so Henning, der den Vorstand bereits im alten Jahr über seine Haus-bau-Pläne unterrichtete. Sportlicher Leiter und selber Spieler der 2. Mannschaft Robert Evers: “Es ist schade, dass Henning geht. Er passte sehr gut zur Mannschaft. Die Gründe sind jedoch absolut nachvollziehbar”. Mannschaft und Vorstand wünschen Henning alles Gute für die Zukunft und bedanken sich für die geleistete Arbeit. 

Schwingt bald als Headcoach die Taktiktafel: Timo Hammer (links). Foto: Frank Nürnberger

Die einzige Konstante auf der Trainerbank in den vergangenen 4 Jahren war Co-Trainer Timo Hammer. So macht es absolut Sinn die Position intern neu zu besetzen. “Timo hat in den vergangenen Spielzeiten sehr gute Arbeit für Verein und Mannschaft geleistet. Das soll mit der Übergabe des Ruders an ihn anerkannt werden,” so Evers, der sich freut, einen Trainer zu haben, der Stärken und Schwächen der Mannschaft bereits aus dem Effeff kennt. Kapitän Dennis Rießler: “Timo weiss genau, wie er uns zu nehmen hat. Wir alle sind sehr gespannt auf den Input, den er der Mannschaft geben wird”. Wir wünschen Dir viel Erfolg Timo!

Das Team um Kapitän Rießler wird auch in der kommenden Saison fast komplett zusammenbleiben. Lediglich Goalgetter und Linkshänder Florian Klein hat bereits seinen handballerischen Ruhestand angekündigt. 

Dieser Beitrag wurde in Herrenhandball veröffentlicht. Fügen Sie diese Seite zu Ihren Lesezeichen hinzu. permalink.