w.B-Jugend: Die ersten verlorenen Punkte

Am Sonntagmorgen um 10.30 Uhr wurde das Spitzenspiel vom Tabellenersten gegen Tabellenzweiten in Bonn angepfiffen. Zwei Mannschaften, die sie auf Augenhöhe trafen. Wie erwartet, sollte dieses Spiel nicht wie das Hinspiel verlaufen. Zu Anfang der Saison traten die Kölnerinnen gegen einen nicht vollständigen Kader aus Bonn an und diese Punkte waren bis jetzt die einzigen, die die bonner Mädchen verloren hatten.
Dies war deutlich zu spüren. Die Gastgeber gingen schnell mit schön erspielten und jedoch auch leichten Tormöglichkeiten in Führung. Die Kölnerinnen kamen schlecht mit der sehr offen stehenden Abwehrformation zurecht und viele Pässe kamen nicht bei den eigenen Mitspielerinnen an. Dadurch nahmen sich die Gäste viele Angriffsmöglichkeiten. Eine starke bonner Torhüterin gab den Rest hinzu, sodass die der MTV bis zur Halbzeit nur auf sieben Treffen kam, Halbzeitstand 12:7.

Der Schlüssel des Spiels lag darin den starken Angriff der Gastgeber zu unterbrechen, was in der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit schon deutlich besser gelang. Darauf sollte aufgebaut werden. Leider gelang auch dies nicht. In den ersten Minuten der zweiten Halbzeit ließen sich die Kölnerinnen doch eher wieder überrennen. Schnell setzte sich der TSV Bonn mit zehn Toren ab (Zwischenstand 21:11). Davon ließ sich der MTV jedoch nicht einschüchtern, aufgegeben wurde nicht. Mit viel Arbeit und Durchhaltevermögen kämpfte sich der MTV wieder ran. Leider lief die Zeit schneller als gewollt und am Ende konnten alle vorangegangenen Fehler nicht mehr ausreichend ausgebessert werden. Mit einer sehr gut stehenden Abwehr und einem dynamisch kompakten Angriff gewann der TSV Bonn mit 25:21 und nimmt somit den ersten Tabellenplatz ein.

Ein lehrreiches Spiel für die Kölnerinnen, die somit ihre ersten zwei Punkte schweren kämpferischen Herzens abgeben mussten. Nun hofft der MTV auf ein Wiedersehen in den Play-Offs, um erneut zeigen, was alles möglich ist