wA1-Jugend: Tore satt zum Saisonstart

Die weibliche A1 darf auf einen gelungenen Saisonstart zurückschauen: am Sonntag startete für die Mädels das erste Spiel der Saison gegen die Gäste aus Erftstadt. Entgegen der Erwartungen empfing der MTV keinen Gegner auf Augenhöhe. Schnell ging der MTV in Führung und ließ in den ersten Minuten in der Abwehr ebenso wenig zu, sodass man sich schnell auf 4:0 absetzen konnte. Mit diesem Vorsprung spielten sich die starken Kölnerinnen weiter ins Spiel und in Führung. Der Großteil der Angriffe wurde spielerisch schön variiert und zu gut 80% als Tor verwandelt. Ebenfalls das Siebenmeter-Training hat Früchte getragen: 6/6 Siebenmetern verwandelte das Team im Spiel. Die erste Halbzeit schien die Partie schon entschieden zu haben. Nun ging es darum sich nicht selbst im Weg zu stehen und die Konzentration aufrecht zu erhalten. Das gelang zum Start der ersten Halbzeit nur bedingt. Zwar wurden weiterhin gute Tore erzielt, jedoch wurde die Abwehr brüchiger, der MTV inkonsequenter und die Gegner kamen zum ersten Mal auf fünf Tore heran. Um die Hektik zu unterbrechen, sollte ein Time-Out für die ursprüngliche Souveränität sorgen. Nach und nach setzte sich der MTV wieder ab und fing an den Vorsprung wieder konsequenter auszubauen. Die Erftstädterinnen waren aufmerksam für das 1-Welle-Spiel vom MTV, ließen in der Abwehr dennoch weiterhin viel Raum, der vom MTV immer wieder erfolgreich genutzt wurde. In der 53. Minute wurde erstmalig ein 14-Toreabstand erreicht, mit dem das Spiel ebenfalls beendet wurde. Leichte Patzer in der Abwehr waren zu verzeihen und lassen den Mädchen weiterhin Arbeitsmaterial für die kommenden Trainingseinheiten zur Vorbereitung auf das nächste Spiel in zwei Wochen. Nach 60 Minuten darf der MTV stolz auf 39 Tore zurückblicken und zwei Punkte, die in der heimischen Halle souverän erspielt wurden.