1. Damen: Kleine Siegesserie reißt gegen die SG Überruhr (26:22)

Bereits in der ersten Halbzeit gegen die SG Überruhr mussten die Handballerinnen des MTV einem Rückstand hinterherlaufen. So konnten die Gastgeberinnen über weite Strecken einen Abstand von drei Toren für sich erspielen. Doch der MTV ließ sich nicht abschütteln, sodass durch die Tore von Lena Glück, Verena Hammes und Laura Thöne mittels eines 3:0-Laufes der Ausgleich zum 11:11 in der 23. Minute erzielt werden konnte. Dies bildete die Grundlage dafür, dass wir uns mit lediglich einem Tor Abstand uns in die Pause verabschieden konnten (13:14). Direkt zu Beginn der zweiten Halbzeit wurden wir mit einer 2-Minuten-Strafe geschwächt, was jedoch keine höhere Tordifferenz zur Folge hatte. Ab der 41. Minute zeigten wir uns im Angriff ideenlos, was die Gegnerinnen für sich nutzen und in der 53. Minute mit fünf Toren in Führung gehen konnten. Trotz eines großen Kampfgeistes, der erneut starken Torhüterleistung unserer Nina Link und dem Versuch einer offensiven Deckungsvariante konnte dieser Abstand nicht nochmal deutlich verkürzt werden. Damit gingen die zwei Punkte mit einem Endergebnis von 26:22 verdient an die SG Überrühr.

Das nächste Spiel bestreiten wir am nächsten Sonntag gegen den Tabellenführer TD Lank, wo wir versuchen wollen, an die guten Leistungen der vergangenen Spiele wieder anzuknüpfen.

Es spielten: Nina Link (TW), Paula Maurer (TW), Lena Glück (2), Sarah Savran (4/2), Katja Schön (1), Anna Marie Ziegler (1), Emma Stausberg (2), Wiebke Meyer (1), Verena Hammes (3), Annika Caspari, Jasmin Vieker (5/3), Laura Thöne (3), Jennifer Datzert (1), Maleen Dahlke.