Hart umgekämpftes Spiel gegen den HC Weiden mit dem besseren Ausgang für die Gäste (23:25)

Bis zum Spielstand von 4:4 begegneten sich beide Mannschaften auf Augenhöhe, ehe sich die Gäste aus Weiden sich über ein 6:8 bis hin zu einem 7:11 absetzen konnten. Doch der MTV gab sich nicht
auf und kämpfte sich aus einer starken Abwehr heraus unter anderem durch die ersten Saisontore der Neuzugänge Emma Stausberg und Lena Virnich wieder auf zwei Tore heran. Begünstigt durch ein bpaar technische Fehler im Angriff erwischte der HC Weiden jedoch erneut eine bessere Spielphase und konnte sich zum 10:14 auf einen Abstand von vier Toren absetzen.

Der MTV verschlief die ersten fünf Minuten der zweiten Halbzeit, sodass in der 35. Minute die höchste Führung zum 11:17 erreicht wurde. Doch die Gastgeberinnen bewiesen große Moral und konnten mit dem Rückenwind einer grandiosen zweifachen Parade von Carina Jebbink den Abstand immer weiter verkürzen. Schließlich gelang in der 53. Minute durch Jasmin Vieker der Ausgleich zum 22:22. Doch erneut war das Spiel des
MTV durch Ungenauigkeiten und Hektik im Angriff geprägt, was die Gäste aus Weiden in der Schlussphase für sich nutzen konnten und mit dem Tor zum 23:25 den Entstand der Begegnung erzielten.

Der MTV konnte gegenüber dem vergangenen Spiel eine deutliche Steigerung im Angriffsspiel sowie neinen starken Kampfgeist und Zusammenhalt vorweisen. Wir begeben uns nun in die Herbstpause
und melden uns gestärkt im Auswärtsspiel gegen den TV Aldekerk II am 30.10. zurück (Busabfahrt am MTV Sportzentrum um 12:45).

Es spielten: Nina Link (TW), Carina Jebbink (TW), Lena Glück (1), Sarah Savran (6), Katja Schön, Anna Marie Ziegler, Lena Virnich (1), Verena Hammes (3), Annika Caspari, Jasmin Vieker (4), Laura Thöne
(3), Jennifer Datzert (2), Maleen Dahlke (1), Emma Stausberg (2)

Dieser Beitrag wurde in Damenhandball veröffentlicht. Fügen Sie diese Seite zu Ihren Lesezeichen hinzu. permalink.