1. Damen: Ärgerlicher Punkteverlust im letzten Heimspiel 2018 – 28:30 (14:17)

Leider musste sich unsere 1. Damen am letzten Samstag nach einem über weite Teile ausgeglichen Spiel gegen den 1. FC geschlagen geben. Der Verlust der dringend benötigten Punkte führte leider auch dazu, dass man sich nun auf Tabellenplatz 8 wiederfindet. Dennoch haben die Mädels am Wochenende trotz leicht ausgedünnten Kader Kampfgeist bewiesen und eine spannende Partie abgeliefert. Daher ist zu erwarten, dass sie auch bei der nächsten schweren Aufgabe am Sonntag gegen den Tabellenführer Frechen ein ernst zu nehmender Gegner sein werden.
Die erste Halbzeit begann für unsere erste Damen sehr stark. Durch Tempospiel und viel Einfallsreichtum im Angriff sowie erfolgreichen Abschlüssen konnte bis zur 8. Spielminute eine vier Tore-Führung heraus gespielt werden. Hierzu führte insbesondere das gute Zusammenspiel zwischen Rückraum und Kreis, dem der FC zunächst nicht Herr wurde. Nachdem sich die gegnerischen Spielerinnen hierauf aber in ihrem Abwehrspiel eingestellt hatten, wurde aus der Führung unserer Görls jedoch ein Kopf an Kopf – Rennen. Der FC traf drei Mal in Folge, so dass der erspielte Vorsprung auf einen Spielstand von 7:6 in der 12. Minute zusammenschmolz. Auch nach dem folgenden Time-Out gelang es unseren Damen nicht, sich erneut abzusetzen. Vielmehr gelang es dem FC zeitweise auf 4 Tore davon zu ziehen. So endete die 1. Halbzeit nach einem verwandelten Freiwurf unserer Karen mit 14:17.
Die zweite Halbzeit begann dann so durchwachsen, wie die Erste geendet hatte. Durch technische Fehler provozierte Ballverluste im Angriff unserer Görls konnte der FC einfache Gegentore erzielen, so dass binnen drei Minuten nach Anpfiff ein Rückstand von 15:20 entstand. Um ein bisschen Ruhe in das Spiel zu bekommen und Anweisungen zu geben, da insbesondere die Anspiele an den Kreis nicht mehr funktionierten, nahm unsere Trainerin Larissa Heil bereits zu diesem Zeitpunkt das nächste Time-Out. Nach deutlichen Worten konnte unsere Erste sich zunächst wieder auf 18:20 heran kämpfen. Der FC hielt jedoch dagegen und baute seine Führung auf 20:24 aus. Unsere Görls gaben dennoch nicht auf und schafften durch eine zeitweise überzeugende Abwehrarbeit und gute Angriffsaktionen den Ausgleich zum 24:24 in der 49. Minute. Dennoch gelang es nicht, in Führung zu gehen oder den Ausgleich zu halten. In der Schlussphase des Spiels fehlte es leider etwas an Konzentration und Einfallsreichtum im Angriff, was der Gegner sofort ausnutzte, so dass die Partie mit 28:30 zu Ende ging.
Damit entsprechende Fehler nicht auch am nächsten Sonntag passieren, haben sich unsere Görls fest vorgenommen die kommende Trainingswoche zu nutzen um ihre Angriffsvarianten zu trainieren und sich für das letzte Spiel in diesem Jahr fit zu machen. Auch wenn eine schwere Aufgabe bevorsteht, werden wir um die nächsten zwei Punkte kämpfen!

Es spielten: Paula Maurer, Carina Jebbink, Maleen Dahlke (1), Laura Bailly, Katrin Steiner (3), Jennifer Datzert, Verena Hammes, Wiebke Meyer (6), Annika Caspari (3), Karen Wilken (12/5), Swantje Tetenz (1), Lena Jebbink (2)