1. Herren: Bis an die Zähne bewaffnet

Sonntag, 15:15 Uhr, Bergischer Ring: MTV I – HSG Refrath-Hand

Am Wochenende steht das prestigeträchtigste Spiel der Saison für die erste Herrenmannschaft des MTV an. Kurz vor Beginn der Karnevalszeit am Montag kommt die HSG Refrath/Hand in die Halle am Wiener Platz, um zwei Punkte zu entführen aus Köln zu entführen.

In den vergangenen Jahren ist dies durchweg gelungen. Seit dem Aufstieg der HSG in die Oberliga 2017 konnten die Mülheimer Jungs noch keins der Duelle für sich entscheiden. Auch die beiden Heimspiele am Bergischen Ring gingen jeweils knapp mit 2 Toren unterschied verloren. Das soll dieses Jahr anders werden.
Neben der Rivalität der Vereine bringt auch die aktuelle Tabellensituation einige Brisanz mit sich. Die Gäste liegen aktuell lediglich einen Punkt vor dem MTV. Nach 2 Niederlagen zu Beginn der Saison folgten zuletzt fünf Punkte aus drei Spielen, sodass sich die HSG aktuell mit 7:5 Punkten auf dem siebten Platz wiederfindet. Sicherlich zu wenig für die hochambitionierte Mannschaft, die mit Johnny Benninghaus und Michael Wittich immerhin über Bundesliga- und Drittliga-Erfahrung verfügt.
„Refrath ist uns individuell sicherlich überlegen, daher müssen wir über 60 Minuten kämpferisch ans Limit gehen“, so Trainer Moritz Adam. Bis an die Zähne bewaffnet wollen die Mülheimer also am Sonntag das Spiel bestreiten und hoffen dabei auch auf die Unterstützung von den Rängen. Die Gäste werden sicherlich viele Fans mitbringen, sodass die Mülheimer Jungs auf jeden Einzelnen zählen um nicht nur auf der Platte, sondern auch von den Rängen für Stimmung zu sorgen.

Das Spiel beginnt am Sonntag um 15:15 Uhr in der Halle am Wiener Platz/Bergischen Ring.