1. Herren: Neues Jahr, erster Sieg!

Am Wochenende konnten die Mülheimer Jungs die nächsten wichtigen Punkte einfahren, um endlich aus dem Keller der Tabelle zu kommen. Es ging gegen die Zweitvertretung aus Opladen. Doch die Vorzeichen standen alles andere als optimal: Die Mannschaft hatte nur 2 Trainingseinheiten Zeit die über den Jahreswechsel angesetzte Plauze weg zu trainieren und musste zusätlich zahlreiche krankheitsbedingte Ausfälle hinnehmen.

Dass jedoch keiner der Jungs die Festung auf der Schäl Sick fallen sehen wollte, konnte man von Beginn an sehen. In den Anfangsminuten entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Beide Teams gingen auf Tempo und während Opladen immer wieder über die Achse zum Kreis zu Toren kam, konnten Sivanathan und Otto Akzente im Angriff setzen. Prunkstück an diesem Tag sollte allerdings die Abwehr der Mülheimer Jungs mit einem überragenden Hendrik Theisen dahinter sein. Nach 17 Minuten sah Lukas Elverfeld, der bis dahin zusammen mit Leo Troebs eine bärenstarke Defensivleistung gezeigt hatte, eine vertretbare rote Karte und fehlte von nun an in unserem Mittelblock. Doch auch danach scheiterten die Opladener Angriffsreihe immer wieder an Torhüter und Abwehr und so stand es nach guten 20 Minuten 7:7. Es schien, als wolle sich keine Team so richtig absetzen und sich für die starke Defensivarbeit belohnen. Nach einer Auszeit von den Coaches Rau und Ponsar, fand der MTV aber mehr und mehr ins Spiel und nach einem 3:0 Lauf machte Philipp Jebbink die Führung perfekt, die man zum Halbzeitstand von 11:8 halten konnte.

Die Marschroute für die zweite Halbzeit stand schnell fest: an die gute Deckungsarbeit anknüpfen und in der Offensive in keine überhasteten Aktionen verfallen.

Mit frischen Kräften in Form von Robin Voiß, der für einfache Tore über den Rückraum sorgte und auch immer wieder ein Auge für den Kreisläufer hatte, war man von Anfang an hellwach und baute die Führung schrittweise aus. Den Gästen hingegen, fiel im Angriff gegen den Innenblock Tröbs und Voiß wenig ein und wenn der Ball mal aufs Tor kam, fischte Theißen diese immer wieder weg. Beim Zwischenstand von 19:12 per Tempogegenstoß über Housemann und einer, vor allem im Angriff, viel konzentrierteren Leistung, war man sich seiner Sache allerdings scheinbar zu sicher. Der Fehlerteufel schlich sich ein und Voiß fiel mit einer Fußverletzung für den Rest des Spiels aus. Die Gäste aus Opladen hingegen gaben sich kämpferisch. So konnten sie 10 Minuten vor Schluss noch einmal über Nennewitz auf 21:17 verkürzen. In der darauf genommenen Auszeit fanden die Trainer doch die richtigen Worte, um die Mülheimer Jungs noch einmal wach zu rütteln. Die technischen Fehler wurden konsequent reduziert und so behielt man die Punkte beim Endstand von 25:19 auf der Schäl Sick.

Torschützen:

Housemann 3, Ratzka 1, Becker 1, Voiß 6, Otto 1, Kalisch 3, Sivanathan 3, Tröbs 2, Hilbert 2, Jebbink 2, Elverfeld 1.