1.Herren: Verdiente Niederlage in Strombach

Eine Woche nach der schmerzlichen Derbyniederlage gegen die HSG Refrath/Hand verlor die Erste Herren auch ihr Auswärtsspiel bei der HSG Gelpe/Strombach deutlich mit 39:30 (18:14). Die Gastgeber zeigten dabei nahezu über die gesamte Spielzeit, warum sie zu den vorderen Teams der Tabelle gehören und fuhren einen völlig verdienten Sieg ein.

Als Außenseiter angereist, versuchten die Kölner das Feuer aus dem Derby mitzunehmen, um aus einer aggressiven Abwehr heraus dem Favoriten aus Gummersbach den Schneid abzukaufen. HSG-Trainer Michiel Lochtenbergh schien seine Mannschaft allerdings perfekt auf die Kölner Abwehr vorbereitet zu haben. Ausgehend von Routinier Tim Hilger nutzten die Gastgeber immer wieder die entstehenden Lücken konsequent aus und kamen so zu klaren Torchancen. Der MTV konnte zwar bis zum 11:10 in der 20. Minute das Spiel offen gestalten, konnte in der Folge allerdings nicht mehr mithalten. Über einen Pausenstand von 18:14 konnte die HSG bis zur 45. Minute die Führung sogar auf 9 Tore ausbauen (29:20). Trotz aller Bemühungen das Spiel noch einmal enger zu gestalten, kamen die Mülheimer Jungs in der Folge nicht mehr dichter heran und mussten sich so mit 39:30 geschlagen geben.

Die Mannschaft von Trainer Moritz Adam hat nun genügend Zeit die Niederlage aufzuarbeiten und an den eigenen Fehlern zu arbeiten. Nach einem spielfreien Wochenende geht es dann zu Hause gegen den TV Birkesdorf. Anwurf ist am 1. Dezember um 16:00 Uhr in der Halle am Wiener Platz.

Es spielten:

Kara, Theisen – Ratzka, Troebs (1), Georgius (1), Kalisch (5), Hilbert (4), Spanuth (1), Jebbink (2), Elverfeld (6/5), Horwege (2), Ziegler (2), Klein, Becker (6).