2. Herren: MTV Jungs feiern wichtigen Sieg gegen den Stolberger SV

Am dritten Advent hieß es wieder einmal Heimspieltag am Herler Ring. Zu gewohnter Zeit ging es für unsere Zweite gegen den Aufstiegsfavoriten aus Stolberg. Schon vor der Partie waren die Atmosphäre sichtlich angespannt, zumal der Trainer aus Stolberg, Bernd Schellenbach, einst selbst als Trainer beim MTV tätig war.
Hoch motiviert gingen beide Mannschaften ans Werk, wobei unsere Jungs den besseren Start erwischten. Über 2:0 konnte man sich auf 5:2 absetzen, ehe die Gäste, eingeladen durch zu leichte Tore, immer besser ins Spiel finden konnten. Nach der abgelegten Nervosität auf beiden Seiten entwickelte sich die Begegnung zu einer Partie auf Augenhöhe, sodass Stolberg beim Spielstand von 9:9 erstmals ausgleichen konnte. Zwar konnten unsere Jungs eine solide Abwehr stellen, jedoch fand man kein Mittel gegen die starke Frauenrath- Geschwister-Flügelzange, so dass diese immer wieder einfache Treffer erzielen konnten und auch Tim von der Stein hatte von Rückraummitte oft das Wurfglück auf seiner Seite. Im Angriff spielten die Mülheimer Jungs dennoch weiter konzentriert und es gelang immer wieder gute Chancen herauszuspielen, die konsequent verwertet wurden. Folge war ein offener Schlagabtausch bis zu Halbzeit, in die man sich mit 18:17 verabschiedete.
Die zweite Hälfte startete ähnlich, wie die erste endete und beide Mannschaften konnten Treffer auf ihren Seiten verzeichnen. Allerdings konnten die Stolberger zu Beginn erst ausglichen und dann einige Male vorlegen, ehe sich unsere Mülheimer Jungs erstmals wieder auf drei Tore 25:22 absetzen konnten. Dies sollte aber noch nicht die Entscheidung sein und das Spiel gestaltete sich beim 27:27 wieder ausgeglichen. Immer wieder kam es zu kleinen Fehlern auf beiden Seiten und das frenetische Publikum verlieh dem Spiel zusätzlich Feuer. Jeder Zuschauer kam auf seine Kosten und man hatte das erwartet spannende Spiel. Zu dieser Zeit behielten unsere Jungs jedoch einmal mehr die Nerven und konnten weiterhin konsequent dem Spiel ihren Stempel aufdrücken. Angestachelt vom Vorbericht der Stolberger, lieferten Antreiber Robert Schallenberg und Julian Sültrop eine klasse Leistung ab und konnten beide insgesamt sechsmal einnetzen. Man konnte sich einmal mehr auf drei Tore absetzen und auch eine offensive Deckung in den letzten Minuten des Spiels brachte die unsere Jungs nicht aus dem Konzept. Denn hierauf waren die Kölner vorbereitet und agierten, insbesondere in Person von Mats Lerho, der seine Gegenspieler zwei Mal wunderschön austanzte, sehr geschickt. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnte man sich schließlich mit 34:31 den Sieg sichern und die zwei Punkte in heimischer Halle behalten. Mit dieser positive Bilanz aus den letzten Spielen kann man nun beruhigt in die Winterpause gehen und auf Platz drei überwintern.
Es spielten: Robert Evers, Till Buchholz, Jan Stimpel (2), Tobias Roth (1), Robert Schallenberg (6), Jonathan Becker (5/3), Mats Lerho (2), Carsten Ponsar (4), Thies Bundtzen (1), Marco Schmidt (2), Julian Sültrop (6), Mats Pilgenröder (1), Jasper Becker (3) und Simon Ponsar (1)